Bildung und Ausbildung

Architektur – Bauingenieurwesen

Konstellationen einer Zusammenarbeit

Beide ambitionierten Berufsgruppen fühlen sich der guten Gestaltung verpflichtet. Ein Bauingenieur kann innovative Strukturformen nur ersinnen, wenn er die wissenschaftlich- technologischen Grundlagen des Ingenieurbaus beherrscht. Diese Erkenntnisse hat ein Architekt in den meisten Fällen nicht, ebenso wenig wie ein Ingenieur gelernt hat, funktionale Grundrisse zu entwickeln und die komplexen menschlichen Bedürfnisse zu berücksichtigen. Eine erfolgreiche Zusammenarbeit beider Berufsgruppen entsteht nur, wenn von Beginn an gemeinsam die Entwurfsziele erarbeitet und verfeinert werden.


Der Stellenwert der Konstruktion in der Architektur

Ich bin überzeugt, dass gute Architektur nur mit einer logisch entwickelten Konstruktion möglich ist. Wichtigste Maximen für IngenieurInnen sollen in jedem Fall sein: Die logischere und günstigere Konstruktion muss die Qualität der Form steigern und mit ihr zu einer Einheit verschmelzen. Die Konstruktion soll nicht versteckt und verkleidet als Gerippe einer Hülle dienen, die abseits jeder konstruktiven Logik entwickelt wurde. Das gilt für die Konstruktion als Ganzes, aber noch entscheidender für ihre Details. Sie bestimmen die Qualität und den Ausdruck der Architektur bei genauerem Betrachten. In unserer gebauten Kulturlandschaft ist meiner Meinung nach das Staunen auf den zweiten Blick von zentraler Bedeutung und nicht die mediale Show mit Eye-Catchern. Es war schon immer schwieriger, angenehm leise als unangenehm laut aufzufallen.